Direkt zu den Terminen

Was ist Leichte Sprache?

Der Zugang zu Informationen ist die Voraussetzung für selbstbestimmte Entscheidungen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Schwere Sprache ist für Menschen mit geistiger Behinderung eine Barriere, auf die sie im Alltag häufig treffen. Texte mit vielen Fremdwörtern oder mit langen Sätzen stellen ein Problem dar und meistens brauchen Menschen mit Behinderung Hilfe von anderen, um den Text zu verstehen: Zum Beispiel beim Brief von einer Behörde oder beim Handy-Vertrag, deren Inhalte nur mit hoher Sachkenntnis zu verstehen sind. Leichte Sprache ist ein Hilfsmittel, um Informationen barrierefrei anzubieten.

Sie wollen lernen wie man Texte in Leichter Sprache schreibt?

Unser Einführungskurs besteht aus zwei Kurstagen und richtet sich an Interessierte aus allen Bereichen.

Inhalte:

  • Konzept und Hintergrund der Leichten Sprache
  • Basiswissen über die Regeln der Leichten Sprache
  • Vertiefung einzelner Regelbereiche
  • Tipps für das Übersetzen in Leichte Sprache
  • Praktische Übungen zur Anwendung der Regeln am Text
Logo: Deutsche Gesellschaft für Leichte Sprache eG

Regelwerk für Leichte Sprache

Unser Büro ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Leichte Sprache e.G. Das Regelwerk der Genossenschaft bildet die Grundlage dieser Fortbildung.

Fortbildungsdaten

  • Dauer: 2 Tage, jeweils 9:00 – 17:00 Uhr (inkl. 1 Stunde Mittagspause)
  • Ort: Online-Veranstaltung per zoom meeting
  • Referentin: Susanne Zornow
  • Teilnahmegebühr: 350 € inkl. 19% MwSt.
    Bitte beachten Sie auch die Informationen in den Teilnahmebedingungen.

Anmeldung oder Fragen?

Sprechen Sie uns gern an.

Tipp: Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen.

Unsere Termine im Überblick:

6. + 8. September 2022

Prüfsiegel Weiterbildung Hamburg

Weiterbildung Hamburg

Die Fortbildungsangebote der Lebenshilfe Hamburg tragen das Prüfsiegel Weiterbildung Hamburg. Mit einem Klick auf das Bild erfahren Sie mehr darüber.